Harpe Kerkeling - ein Zusammenschnitt

Themen rund um den Bereich Comedy

Harpe Kerkeling - ein Zusammenschnitt

Beitragvon Reliwette » Mo 1. Dez 2008, 13:32

„Harpe Kerkeling live“
Das Beste aus seinem Programm „Wieder auf Tour“
RTL, 23.12.07 – 22 Uhr 15
Den „Durchbruch“ in die Zuschauerherzen schaffte der Medienstar Kerkeling sicherlich mit der von ihm geschaffenen Figur des „stellvertretenden Chefredakteurs vom „Grevenbroicher Tageblatt“, ein pyknischer Schnappatmer im Colombo – Look; mit allen Unzulänglichkeiten behaftet, die eine Person auf sich konzentrieren kann. Seine Verwandlungskunst hilft ihm dabei, die sich bis in die Modulationsfähigkeit der Stimmlage steigert. Seine mehrsprachlichen Kenntnisse baut er geschickt in sein Programm ein, mal als holländische Ehetherapeutin „Evje van Dampen“ (Partnerschaft in der Ehe ist Arbeit, Arbeit, Arbeit) mal als italienischer oder nordischer Sänger. Wenn sich die Gläubigen zum Gebet auf dem Petersplatz im Vatikan versammeln, kommt seine imitierte Aufforderung zum Gebet mehrsprachig, zum guten Ende in deutsch: „Achtung, Achtung......“
Beim Publikum kommt gut an, dass er sich auch selbst in Frage stellt z.B. wenn er eine homosexuelle Tunte parodiert: „Ich glaube das nicht. Ich glaube das jetzt nicht!“.
Wenn man über Kerkeling spricht, sollte er auch als Autor genannt werden mit seinem Bestseller: „Ich bin dann mal weg“. In diesem Buch beschreibt er seine Erfahrungen, seine Leidensfähigkeit in Bezug auf strapaziöse Fußmärsche und allerlei Begegnungen und Situationen (einer Pilgerreise). Die Frage auf seine Erkenntnisse, ob er Gott näher gekommen sei (auf Zuruf einer Zuschauerin anlässlich einer Lesung ) wollte er nicht beantworten, da sie ihm zu persönlich sei.
Das gesendete Programm vom heutigen Tage basiert auf einem Zusammenschnitt verschiedener Auftritte, wie es der Titel schon verheißt. Da vermutet der Protagonist 8000 Zuschauer in der Essener Lichtburg, einem Kino, in welchem früher (auch heute noch?) Uraufführungen großer Filmereignisse stattfanden. Die Zuschauer lachen, weil sie das Kino ja längst kennen und genau wissen, wie viele Sessel es beherbergt. Auch die Umrechnung von Euro in DM parodiert Kerkeling perfekt: „34 DM Eintritt, das sind 86 Euro!“ Die Kasse am Eingang habe nicht gestimmt. Einer solle aufstehen, der den Eintritt nicht bezahlt hat.

Harpe Kerkeling, der Publikumsliebling, braucht die Comedian Szene nicht als Protegè. Aber er braucht das Publikum wie jeder andere, der öffentlich auftritt und davon seinen Lebensunterhalt bestreitet. Da die Gunst des Publikums bekanntermaßen wankelmütig ist – und Comedians wie Pilze aus dem Boden schießen, hat er eine Methode entwickelt, Breitband- Comedian –Show an ein “breit gefächertes Klientel“ heran zu tragen. Die Pointen, die er setzt, sind intelligent, komisch, auch grenzüberschreitend, aber nicht brutal platt.
Zum Beispiel gibt er jemandem aus dem Publikum die Hand (Horst Schlemmer) und entschuldigt sich wegen ihrer Feuchtigkeit mit den Worten, dass er auf dem Klo war und sich die Hände nicht gewaschen habe... Dieser Gag ist zwar mindestens 100 Jahre alt, aber nicht geläufig. Wenn er dies ausspricht, machen sich bereits wieder seine Schneidezähne selbständig und die Schnappatmung setzt ein. Als Entschuldigung muss sein Kreislauf herhalten. Komisch ist also das Zusammenwirken verschiedener Sprüche und Aktionen.

Ein Entertainer oder Comedian, der bei RTL unter Vertrag steht, muss natürlich politische Zurückhaltung bewahren, sonst ist das Geschäft schneller geplatzt als die Anschlussverträge unterzeichnet sind. Dass Kerkeling mutig ist, hat er bewiesen, als er als „Königin Beatrice“ im Daimler mit Chauffeur als Double zum Portal des Bundespräsidentensitzes vorfuhr.
Also wird ihm zugetraut, dass er auch ganz anders könnte, wenn es seine Sachlage erforderte.
Vielleicht erleben wir ihn eines Tages auch mal politischer, wenn er sein Konto so aufgestockt hat, dass er sich als freier Mensch entfalten kann, ohne finanzielle EinbuĂźen befĂĽrchten zu mĂĽssen. Derzeit vollfĂĽhrt Kerkeling noch einen gekonnten Spagat, das muss man ihm lassen...

Hartmut T. Reliwette
Reliwette
 
Beiträge: 17
Registriert: So 30. Nov 2008, 13:09

ZurĂĽck zu Comedy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron